KiTa Pate . NSP 2017/2018

Jedes Jahr in der dunklen Jahreszeit müssen Kinder in der Dunkelheit und Dämmerung den meist schlecht ausgeleuchteten Weg von zu Hause zur KiTa zurücklegen und werden dabei von anderen Verkehrsteilnehmern nicht ideal gesehen.

Allein im Jahr 2014 wurden 28.674 Kinder im Straßenverkehr verletzt, der größte Teil dabei auf dem Weg zur Schule bzw. zur KiTa. Viele der Unfälle könnten nachweislich verhindert werden, wenn Autofahrer die Kinder frühzeitig erkennen und/oder Schilder auf die speziellen Gefahrenzonen rund um KiTa und Schulweg hinweisen.

Laut einer vom RoundTable 167 Jever (RT167) durchgeführten Befragung mit Eltern von Kindern im KiTa-Alter wird die Aufmerksamkeit auf Kinder im Straßenverkehr durch Hinweisschilder erheblich gesteigert. Zusätzlich haben reflektierende Westen eine starke Signalwirkung und weisen schon aus weiter Entfernung auf die kleinen Verkehrsteilnehmer hin.

Die Mitglieder vom RT167 Jever möchten mit diesem NSP (Nationale Service Projekt) zur Sensibilisierung der Gefahren bei der Teilnahme von Kindern am Strassenverkehr beitragen. Für das NSP KiTa-Pate soll jedem Partnertisch die entsprechenden Hilfsmittel - Warnwesten und Warnschildern - zur Verteilung und damit zur Vermeidung gefährlicher Unfälle an die Hand gegeben werden.

Am 03.06.2017 wurde unser Projekt KiTa-Pate von der Deligiertenversammlung von Round Table Deutschland zum Nationalen Service Projekt (NSP) 2017/2018 gewählt!

Hier geht es direkt zum Projekt: www.kita-pate.de