Fahrräder für die Angel-AG der Herbert-Jander-Schule

Unter den Schülerinnen und Schülern der Herbert-Jander-Schule Esens befindet sich eine Vielzahl von begeisterten Anglern und interessierten Anfängern. Aus diesem Grund plante die Schule zu Beginn des 2.Halbjahres ein attraktives Angebot zu schaffen, um den Schülern die Ausübung ihres Hobbys unter fachkundiger Leitung auch im Rahmen eines schulischen Angebots zu ermöglichen. Im Vordergrund steht dabei, den Kindern vielfältige Erlebnisse in und mit der Natur zu bieten. Neben der Vermittlung von Kenntnissen in den Bereichen Fisch-, Gewässer-, Geräte- und Gesetzeskunde geht es auch um das Erlernen eines verantwortungsvollen Verhaltens im Sinne des Naturschutzes an den Gewässern. Zunächst wurden die Vereinsvorsitzenden der Angelvereine der Interessengemeinschaft der Sportfischer Bensersieler Tief (ISB) über das Vorhaben informiert, die dem Projekt insgesamt sehr wohlwollend gegenüber standen. Die ISB unterstützte das Vorhaben dahingehend, dass den Schülern die Angelerlaubnis unter fachkundiger Leitung gewährt wurde. „Wir sind den Angelvereinen sehr dankbar, dass sie den Schülern diese Möglichkeit bieten.“, erklärt AG-Leiter Rolf Wilbers. Das Thema Mobilität war ein weiterer Punkt, der zur Realisierung des Projektes in Angriff genommen werden musste, damit die Gewässer in kurzer Zeit erreicht werden können. In Absprache mit dem Förderverein der Herbert-Jander-Schule und dem Schulleiter Werner Dorau wurde beschlossen einige Fahrräder anzuschaffen. Die anfallenden Kosten für die Fahrräder übernahm der Förderverein. Während der Planungsphase zeigten sich viele Freunde und Förderer der Herbert-Jander-Schule begeistert von der Idee und sagten ihre Unterstützung zu. So wurden vier Fahrräder vom Fahrradverleih Geisler in Bensersiel kostenlos zur Verfügung gestellt, zwei weitere Fahrräder wurden zusätzlich von Privatpersonen gestiftet. Ein besonderer Dank gilt den Mitgliedern des Round Tables Wittmund/Jever, die ihre Bereitschaft zur Unterstützung des Projektes zusagten und dem Förderverein eine Spende in Höhe von 500 Euro übergaben. „Wir leisten gerne unseren Beitrag, um schulische Projekte zu fördern, bei denen die Kinder im Vordergrund stehen,“ so Weert Baack, Mitglied des Round Tables. Von diesem Geld wurden bisher 2 weitere Fahrräder und Materialien zur Instandhaltung angeschafft. Die Fahrräder sollen zukünftig auch für Tagesausflüge und andere Projekte genutzt werden.